fbpx

 

Flammkuchen mit Kartoffelboden

Keyword Feldsalat, gesund, kalorienarm, Kartoffel, Lachs, lecker, Omega-3, ungesättigteFettsäuren, Wildlachs
Portionen 2
Kalorien pro Portion 520 kcal

Zutaten

  • 500 g Kartoffel, geschält
  • 100 g saure Sahne
  • 15 g Sahne-Meerrettich
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Wildlachs
  • 50 g Feldsalat oder Rucola
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauchgewürz
  • Rosmarin (optional)

Anleitung

  1. Backofen auf 220°C vorheizen.
  2. Die Kartoffel schälen und in dünne Scheiben schneiden oder mit einem Hobel in dünne Scheiben verarbeiten. Die Scheiben sollten ca. 2mm dick sein.
  3. Dann verteilst du die Kartoffel-Scheiben auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Die Scheiben sollen sich dabei leicht überlappen (siehe Bild)
  4. Anschließend etwas Olivenöl darüber träufeln und mit Salz und Pfeffer, Knoblauchgewürz und wer mag Rosmarin würzen.
  5. Gib das Backblech dann für ca. 35 Minuten bei 220°C in den Backofen. Vorsicht gegen Schluss, je nachdem wie dick die Scheiben sind werden sie schnell dunkel, sie sollen ja nicht verbrennen nur knusprig werden.
  6. Währenddessen kannst du die saure Sahne mit dem Sahne-Meerrettich vermengen.
  7. Sobald die Kartoffel die gewünschte Farbe haben kannst du sie aus dem Backofen entnehmen.
  8. Dann verteilst du die Sahne-Meerrettich-Creme über dem Kartoffelboden und gibst die Lachsscheiben und zum Schluss den Feldsalat darüber.
  9. Ein halbes Blech (= 1 Portion) hat ca. 520 Kalorien.

Top Tipp

Statt Feldsalat kannst du auch Rucola verwenden. Uns hat es super gut geschmeckt, die Kombination ist nicht nur farblich sehr lecker, sondern auch geschmacklich unbeschreiblich gut.

Lachs und Olivenöl sind perfekte Lieferanten für ungesättigte Fettsäuren. Wildlachs enthält eine Menge Omega-3-Fettsäuren. Diese sind essentiell für viele Abläufe in unserem Organismus und sogar nachweislich entzündungshemmend.

Ein Grund öfter zu fettem Fisch zu greifen auch, wenn er ein paar Kalorien mehr enthält.

 

Hat dir die Idee mit dem Kartoffelboden gefallen? Dann teile unser Rezept mit deinen Freunden und folge uns auf PINTEREST. So verpasst du kein Rezept mehr.

Selbstverständlich freuen wir uns auch über ein LIKE auf unserer FACEBOOK-PAGE oder deinen Besuch auf unserer HOMEPAGE.