fbpx

 

Gesunde Apfel-Energiebällchen

Zutaten

  • 500 g Haferflocken
  • 600 g Äpfel (4-5 Äpfel)
  • 20 g Rohrzucker
  • 1 EL Zimt

Anleitung

  1. Die Äpfel gründlich waschen, schälen ist nicht zwingend erforderlich, denn die Schale enthält nicht nur wichtige Ballaststoffe, sondern auch eine Menge Vitamine. Schneide die Äpfel dann in Viertel, entferne die Kerne und zerkleinere oder reibe sie mit einer Küchenmaschine in feine Raspel. Dann gibst du Haferflocken, Zucker und Zimt hinzu und vermengst alles zu einer klebrigen Masse.
  2. Dann formst du sie zu Bällchen. Am Besten lassen sich die Energiebällchen formen, wenn du deine Handflächen mit etwas Wasser befeuchtest.
  3. Die Größe meiner Apfelbällchen entspricht einer Walnuss. Ich habe 55 Stück aus der gesamten Masse formen können.
  4. Gib die Energiebällchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backe sie bei 150°C, Ober-/Unterhitze für ungefähr 1 Stunde.
  5. Nach etwa 45 Minuten kannst du die Energiebällchen einmal wenden, damit sie von allen Seiten schön gebacken werden.

Top Tipp

Pro Apfel-Energiebällchen ca. 40 Kalorien. Haferflocken eignen sich hervorragend für vollwertige Gebäcke. Diese gesunden Apfel-Energiebällchen schmecken aromatisch süß und sind sogar vegan. Unsere Variante ist die einfachste und unspektakulärste Variante, das Grundrezept kann man sagen. Du kannst natürlich jeder Zeit die Haferflocken reduzieren und dafür Rosinen, Cranberries oder andere Nüsse untermischen und statt nur Äpfeln, könntest du auch geriebene Karotten verwenden. Je nach Fantasie und Lust und Laune sind dir hier keine Grenzen gesetzt. Mit dem Grundrezept und nur wenigen Zutaten, kannst du schnell eine leckere Kleinigkeit zum Kaffee zaubern. Sie sind auch sehr praktisch für unterwegs oder als „Mitbringsel“ geeignet.