fbpx

 

Saftiger Käsekuchen mit frischen Aprikosen

Portionen 12 Portionen
Kalorien pro Portion 260 kcal

Zutaten

  • 60 g Dinkelmehl
  • 1 kg Magerquark
  • 200 g Margarine
  • 5 Eier
  • 1 Zitrone, Saft davon
  • 200 g Birkenzucker
  • 1 Päckchen Vanille-Pudding, nur Pulver
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 270 g Aprikosen, ca. 8-10 Stück

Anleitung

  1. Den Backofen auf 150°C vorheizen.
  2. Zunächst schlägst du die Eier mit der Margarine, dem Birkenzucker und dem Saft einer Zitrone cremig (mind. 3 Minuteund gibst nach und das Backpulver, Mehl und den Magerquark hinzu.
  3. Alles zu einer homogenen Masse verarbeiten.
  4. Jetzt die frischen Aprikosen entsteinen und in kleine Stücken schneiden.
  5. Gib die Aprikosen-Stücke dann unter die Quarkmasse und vermenge nochmal alles gut miteinander.
  6. Anschließend füllst du den Teig in eine gefettete Kuchenform.
  7. Meine Form hatte 26cm Durchmesser, wenn du ihn nicht so hoch haben möchtest, dann kannst du auch eine größere Form verwenden.
  8. Den Kuchen nun bei 150°C in den Backofen geben und für ca. 120-130 Minuten backen.
  9. Wenn der Käsekuchen fertig ist bitte erst komplett abkühlen lassen.
  10. Am besten stellst du ihn über Nacht in den Kühlschrank, er sollte gut 4 Stunden in jedem Fall ruhen, bevor du ihn aus der Form nimmst.
  11. Ein Stück dieses saftigen Käsekuchens mit frischen Aprikosen hat ca. 260 Kalorien und schmeckt herrlich fruchtig und frisch.

Top Tipp

Käsekuchen geht irgendwie immer, nicht wahr? Er lässt sich mit nur wenigen Zutaten und mit ein paar einfachen Handgriffen zubereiten, schmeckt herrlich saftig und durch die frischen Aprikosen angenehm fruchtig.

 

Falls du keine Aprikosen magst, dann kannst du auch gerne Himbeeren oder Kirschen verwenden. Wer gar keine Früchte mag, der kann natürlich auch einen „nackten“ Käsekuchen backen.

 

Dieser Käsekuchen kommt dabei komplett ohne Boden aus und ist somit sogar für LowCarb-Fans bestens geeignet.

 

Im Kühlschrank kann man ihn locker 3-4 Tage aufbewahren.
By the way, bei uns hält er tatsächlich nie länger. Er schmeckt einfach zuuuuu gut.

 

Wenn dir das Rezept gefallen hat, so teile es unbedingt mit deinen Freunden und vergiss nicht uns auf PINTEREST zu folgen, denn nur so bleibst du immer up-to-date.
Weitere leckere Rezepte und gesunde Inspiration findest du auch auf unserer HOMEPAGE unter der Rubrik REZEPTE.

 

Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren!