fbpx

Veganer Apfelkuchen mit Streusel

Keyword abnehmen, Apfel, Apfelkuchen, Apfelkuchen mit Streusel, Dessert, einfach, gesund, gesunde Ernährung, lecker, Nachtisch, schnell
Portionen 12 Portionen
Kalorien pro Portion 256 kcal

Zutaten

Für den Boden:

  • 25 g Rohrzucker
  • 190 g Dinkelmehl
  • 100 g pfl. Margarine

Apfelmasse:

  • 450 g Äpfel
  • 350 g Apfelmus
  • 1-2 TL Zimt

Streusel:

  • 80 g Rohrzucker
  • 130 g Dinkelmehl
  • 100 g pfl. Margarine
  • 1 TL Zimt

Anleitung

  1. Die Zubereitung ist total einfach. Den Backofen zunächst auf 200°C vorheizen.
  2. Dann gibst du alle Zutaten für den Boden zusammen und knetest sie zu einem Teig. Diesen Teig gibst du anschließend in eine gefettete Kuchenform und formst dabei den Rand ca. 2-3 cm hoch.
  3. Die Äpfel für die Füllung entkernen. Je nach Apfelsorte kannst du die Schale auch dran lassen, darin sind nämlich die meisten Vitamine und Co. enthalten und sie stört kein bisschen später. Ansonsten die Äpfel schälen.
  4. Als nächstes die Äpfel klein schneiden oder raspeln und zusammen mit dem Apfelmus (hier empfehle ich übrigens mein tolles Rezept für selbst gemachtes Apfelmus) und dem Zimt vermengen und dann in die Kuchenform füllen.
  5. Zum Schluss die Streusel herstellen. Dabei verarbeitest du Rohrzucker, Dinkelmehl, Margarine und optional nochmal etwas Zimt und verteilst die Streusel gleichmässig über den gesamten Apfelkuchen.
  6. Dann gibst du den Apfelkuchen mit Streusel in den Backofen. Für ca. 50 Minuten bei 200°C backen und vor dem Servieren schön auskühlen lassen.
  7. Bei 12 Apfelkuchen-Stücken entspricht eine Portion ungefähr 256 Kalorien.

Top Tipp

Auch, wenn dieser Kuchen vegan ist, man schmeckt es nicht, man sieht es nicht und alle, die ihn bisher gegessen haben, wollten das Rezept haben. Einmal habe ich innerhalb 2 Wochen diesen leckeren Kuchen 4 mal backen müssen.

Ich denke, das ist Beweis genug, dass er allen geschmeckt hat und super gut ankommt. Kinder lieben ihn und alle, die nichts von Vegan und Co. halten sind total überrascht und loben diesen Kuchen für seine Einfachheit und den Geschmack.

 

Meine Empfehlung: Apfelmus selber machen, denn die gekauften Apfelmus-Gläser enthalten oftmals Zutaten, die es garantiert nicht braucht und die eigentlich nur der Haltbarkeit dienen. Ich sage dir… wenn du dein Apfelmus selber herstellst, dann wird das niemals alt, denn es schmeckt einfach viel zu lecker!

 

Hier mein Rezept zu selbst gemachtem Apfelmus (hier klicken!)

 

Viel Spaß beim Nachbacken und lass ihn dir schmecken!

 

Falls dir dieses Rezept gefallen hat, würde ich mich über ein LIKE auf meiner Facebook-Seite Tina Schwarz und Homepage sehr freuen.

Natürlich kannst du mir auch einfach auf Pinterest folgen und bleibst so immer up-to-date.

Du hast Lust auf noch mehr tolle, einfache und super leckere Gerichte, dann ist stöbere doch gerne mal durch meine anderen Rezepte (hier klicken!)