fbpx

Veganer und herrlich fluffiger Schokokuchen

Keyword abnehmen mit Lipödem, abnehmen ohne Verzicht, Apfelkuchen, backen, Bananen, Datteln, einfach, kinderleicht, locker, luftig, ohne Ei, Schokokuchen, schokoladig, vegan, zuckerfrei
Portionen 6 Portionen
Kalorien pro Portion 241 kcal

Zutaten

  • 150 g Bananen
  • 150 g Dinkelmehl
  • 65 g Kokosfett
  • 30 g Datteln, ca. 5 Stück
  • 25 g Kokosblütenzucker
  • 10 g Backkakao
  • 6 g Flohsamen
  • 0,5 Päckchen Backpulver
  • 2 TL Zimt

Anleitung

  1. Die Bananen schälen, Kokosfett, Kokosblütenzucker und Datteln in den Thermomix oder einem ähnlichen Hochleistungsmixer geben und pürieren.
  2. Dann gibst du die Flohsamen in ein Glas und gibst etwas Wasser hinzu. Beim Umrühren sollte eine schleimige Masse entstehen, die du dann ganz einfach als Eiersatz verwenden kannst.
  3. Gib die Flohsamen-Pampe dann zusammen mit dem Dinkelmehl, dem Backpulver und Zimt zum Rest der Zutaten und vermenge alles zu einem Rührteig.
  4. Dann gibst du den Teig in eine kleine Kuchenform und backst diesen fluffigen Schokokuchen bei 160°C für ca. 40 Minuten.
  5. Um sicher zu sein, ob der Kuchen fertig ist, kannst du mit einem Zahnstocher in den Kuchen piksen und überprüfen, ob noch Teig daran hängen bleibt oder nicht. Falls nicht, dann kannst du ihn aus dem Ofen nehmen.
  6. Ich habe übrigens eine kleine Silikonform mit dem Durchmesser von ca. 16 cm verwendet.
  7. Den Schokokuchen habe ich dann in 6 Stücke geschnitten. Ein Stück hat ca. 241 Kalorien.
  8. Wenn du einen großen Kuchen backen möchtest, dann kannst du die Zutaten einfach entsprechend anpassen und die Backzeit etwas verlängern.

Top Tipp

Ich muss zugeben, das Rezept entstand ganz spontan und eigentlich war ein Post auf Facebook die Inspiration dazu. Ich habe das Rezept etwas abgeändert und meine eigene Kreation daraus gemacht, wie so oft.

 

Langsam aber sicher gewinne ich Gefallen an der veganen Ernährungsweise und vielleicht wird aus diesem aktuellen Selbstexperiment ja tatsächlich langfristig Realität. Jedenfalls achte ich seither wesentlich mehr auf diverse Lebensmittel und versuche auch auf Zucker weitestgehend zu verzichten.

Das ist auch der Grund, warum ich diesen Kuchen mit Datteln und etwas Kokosblütenzucker gesüßt habe, den ich noch Zuhause hatte.

 

Ich bin gespannt, wie euch der Kuchen schmeckt und würde mich freuen, wenn du das Rezept mit Freunden, Bekannten und Verwandten teilst, damit auch sie in den Genuss dieses leckeren, saftigen, super fluffigen und veganen Schokokuchen kommen.

 

Vergiss nicht mir auf PINTEREST zu folgen, denn nur so bleibst du immer up-to-date.

 

Weitere leckere Rezepte und gesunde Inspiration findest du auch auf meiner HOMEPAGE unter der Rubrik REZEPTE.

 

HIER gelangst du zu weiteren tollen Rezepten (hier klicken!)

 

Lass dich inspirieren… Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren!