fbpx

 

Zuckerfreies Apfelmus

Portionen 10
Kalorien pro Portion 60 kcal

Zutaten

  • 1 kg Äpfel
  • 200 ml Wasser
  • Saft einer Zitrone
  • etwas Mark einer Vanilleschote
  • 1 EL Zimt
  • 1 TL Spekulatiusgewürz (optional)

Anleitung

  1. Die Äpfel kann man, muss man aber nicht schälen, ich habe sie nicht geschält einfach halbiert und geviertelt und das Kerngehäuse entfernt. Dann habe ich alles zusammen mit dem Wasser und dem Saft der Zitrone in einen Topf gegeben und dort 15 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Wenn du einen Thermomix hast, dann einfach ebenfalls 15 Minuten köcheln lassen.
  2. Währenddessen kannst du 2-3 Einmachgläser mit kochendem Wasser auswaschen.
  3. Da die Apfelstücke nicht komplett zerfallen, kann man sie entweder komplett pürieren oder wie ich es gemacht hab nur kurz. Dies kannst du entweder mit einem Stabmixer oder Thermomix machen bis das Mus die gewünschte Konsistenz hat.
  4. Dann gibst du noch Vanille, Zimt und wenn du willst Spekulatiusgewürz hinzu, vermengst alles nochmal gut miteinander und füllst es dann in die vorbereiteten Gläser. Diese sofort verschließen und für ca. 10 Minuten auf den Deckel stellen. Zum Abkühlen kannst du sie wieder umdrehen. Bei mir ergab es 2,5 Gläser mit je einer Füllmenge von 400 ml.

  5. Zum Abkühlen kannst du sie wieder umdrehen. Bei mir ergab es 2,5 Gläser mit je einer Füllmenge von 400 ml.

Top Tipp

Das gesamte Apfelmus hat nicht mal 600 Kalorien und kommt komplett ohne Zucker aus. 

Es schmeckt hervorragend zu Wildgerichten, Desserts und Süßspeisen, wie Griesbrei, Pfann- oder Reibekuchen und Kaiserschmarren.

Apfelmus selber machen lohnt sich, man weiss einfach was drin steckt. Äpfel haben allgemein einen großen Einfluss auf unseren Magen und die Verdauung. Eine intakte Darmflora ist essentiell für ein starkes Immunsystem. Nicht umsonst heisst es „An apple a day keeps the doctor away!“ 

Wusstest du, dass ein Löffel Apfelmus für die Nacht sogar gesund ist!? Wer Abends Probleme mit dem Einschlafen hat, der sollte ca. 2 Stunden vor dem Schlafengehen einen Esslöffel Apfelmuss verzehren. Die B-Vitamine, Kalium, Magnesium, Phosphor, Pektin und Zimt können beruhigend auf unser Gehirn wirken und so dafür sorgen, dass unser Körper schneller zur Ruhe kommt. Dies wiederum sorgt dafür, dass du morgens viel ausgeruhter aufwachen wirst.