fbpx

 

Vegane Energiekugeln - ohne Backen

Keyword Datteln, einfach, Energielieferant, gesund, ohne Backen, vegan
Portionen 25
Kalorien pro Portion 57 kcal

Zutaten

  • 100 g Soft-Datteln, entsteint
  • 100 g Mandeln
  • 100 g Cashewkerne
  • 20 g Kakaopulver
  • 15 g Kokosöl

Anleitung

  1. Zunächst gibst du die Datteln für ca. 20 Minuten in ein Glas mit warmem Wasser. Dann das Wasser abgießen und alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer (ich habe einen Thermomix verwendet) geben und für 15 Sekunden auf Stufe 6 alles miteinander verarbeiten.
  2. Dann formst du daraus kleine Kugeln und stellst sie für 2 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank. So wird das Kokosöl fest und die Kugeln werden schön stabil und behalten dadurch ihre Form.
  3. Ich habe 25 Kugeln aus der gesamten Masse geformt, davon hat eine Kugel 69 Kalorien.
  4. Du kannst sie problemlos bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren. Bei mir halten sie nie so lange, dafür sind sie viel zu lecker.

Top Tipp

Diese veganen Energiekugeln sind unverschämt lecker. Egal, ob als Snack für zwischendurch oder aber als Energielieferant nach dem Sport. Sie schmecken angenehm süß und leicht nach Kokos. Die Süße aus den Datteln beeinflusst dabei den Zuckerspiegel nur sehr langsam, weswegen diese Kugeln ideal für das Mittagstief geeignet sind. Kein rasches Ansteigen und Abfallen des Blutzuckerspiegels, d.h. kein Heisshunger im Anschluss!

Schön verpackt kannst du sie auch besonders gut als Mitbringsel verschenken. Bisher kamen die Energiekugeln immer gut an und sogar Kinder lieben diese leckere und gesunde Süßigkeiten-Alternative.